Management trockenes Auge

Trockene Augen sind heute eines der häufigsten Volksleiden.
Von einem trockenen Auge spricht man, wenn durch ein Ungleichgewicht in der Zusammensetzung des Tränenfilms dieser instabil wird und zu schnell aufreißt. Dabei wird die Oberfläche der Hornhaut nicht mehr richtig benetzt und sie kann Schaden nehmen.

Mögliche Symptome beim trockenen Auge:
  • brennende, juckende, gerötete oder müde Augen
  • Sandkorngefühl
  • ständig tränende Augen
  • verschwommenes Sehen
  • erhöhte Blendungsempfindlichkeit
  • Sekretbildung oder Verkrustungen an Lidrand u. Wimpern
  • Entzündung von Lidrand, Bindehaut, Hornhaut
  • Kontaktlinsen werden nicht mehr vertragen
Was sind die Ursachen für ein trockenes Auge?

Am häufigsten liegt eine zu hohe Verdunstungsrate aufgrund eines Lipidmangels im Tränenfilm vor. Lipid wird von den Meibomdrüsen im Ober- und Unterlid gebildet. Kommt es zu einer Verstopfung der Ausführungsgänge spricht man von einer Meibomdrüsendysfunktion. Unbehandelt kann diese zu einer irreversiblen Zerstörung der Drüsen führen.

Weitere Ursachen für das trockene Auge:
  • Medikamente
  • hohes Lebensalter
  • verschiedene Allgemeinerkrankungen
  • hormonelle Umstellungen (z.B. Schwangerschaft, Pille …)
  • Dermodex (Haarbalgmilben)
  • Klimaanlagen
  • Bildschirmarbeit (erniedrigte Blinkrate)
  • Fehlstellung der Augenlider
  • inkompletter Lidschlag
  • Kontaktlinsen
  • Kontaktlinsen-Pflegemittel (Konservierungsstoffe)
  • Umweltfaktoren (Staub, trockene Luft …)
  • Allergie
  • Augenkosmetika
  • Ernährung (z.b. Vitamin A Mangel)
  • Nikotin, Alkohol
Was kann man gegen trockene Augen tun?

In erster Linie ist es wichtig zu untersuchen, woher das trockene Auge kommt, denn nicht jedes Mittel ist für alle Formen des trockenen Auges geeignet! Nach einer ausfühlichen Anamnese setzen wir verschiedene optometrische Verfahren zur Beurteilung des Tränenfilms ein (professionelle Tränenfilmanalyse). Hierzu zählen v.a. verschiedene Untersuchungen des vorderen Augenabschnitts mit dem Spaltlampenmikroskop und die Meibographie, mit der man den Zustand der Meibomdrüsen messen kann. Nach einer Auswertung beraten wir Sie über geeignete Maßnahmen bzw. Produke aus unseren vielfältigen Sortiment.

Weitere Informationen zum Thema trockenes Auge und Produkte erhalten Sie auch bei unserem Partner:

passend zum Thema:
OPTOMETRISCHES SCREENING
KONTAKTLINSEN
ORTHOKERATOLOGIE
SERVICE- UND DIENSTLEISTUNGEN

HOME
KONTAKT
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM